Presse

Zurück

Brain Capital in den Medien

Wissenswertes und Neuigkeiten

Unser Pressekontakt steht Ihnen als Anlaufstelle für Auskünfte rund um unser Unternehmen, Experteninterviews oder Berichterstattungen gerne zur Verfügung. Informationen finden sich zudem auch in unserem Fact Sheet (siehe unten).

Referenzen

Studienkredittest vom CHE

CHE Studienkredit-Test

Der „CHE-Studienkredittest“ erscheint in Kooperation mit dem Handelsblatt und beantwortet umfassend Fragen zu Studienkrediten, Studiendarlehen und Bildungsfonds. Der Studienkredit-Test stellt Studienkredit- und Bildungsfondsangebote anhand eines einheitlichen Rasters dar und bewertet sie aus Studierendensicht. Basis sind Selbstauskünfte der Anbieter (Abfrage mittels eines standardisierten Fragebogens). Durch die Darstellung zahlreicher Detailinformationen ermöglicht der Studienkredittest eine aktuelle und einzigartige Einschätzung der Marktlage vor dem Hintergrund der persönlichen Anforderungen. Er dient damit v.a. interessierten Studierenden und Studieninteressierten als Entscheidungshilfe, schafft darüber hinaus aber auch eine Transparenz des Studienkreditmarkts für alle Beteiligten.

Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG)

Seit 2018 ist Brain Capital aktives Vereinsmitglied des Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V. (FNG), dem Fachverband für nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nachhaltige Geldanlagen definiert das FNG als eine Ergänzung der klassischen Kriterien Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um ökologische, soziale und ethische Aspekte. Darüber hinaus versteht es unter dem Begriff "Anlageprozesse" diejenigen Prozesse, "die in ihre Finanzanalyse den Einfluss von ESG (Umwelt, Soziales und Governance)-Kriterien einbeziehen" (Quelle).

Pressespiegel

Chancengleichheit, Nachhaltigkeit und Solidarität über verschiedene Generationen hinweg

Wer steht hinter den Brain Capital Bildungsfonds?

Unternehmensprofil der Brain Capital GmbH

Brain Capital ist eine spezialisierte Fondsgesellschaft, die im Jahr 2005 aus einer studentischen Initiative an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar gegründet wurde. Heute ist Brain Capital der größte Anbieter von Bildungsfonds in Europa und führender Partner für Studierende, Hochschulen und Kapitalgeber in Deutschland bei der Umsetzung alternativer Studienfinanzierungskonzepte.

Insgesamt geht Brain Capital in seinen Aktivitäten nach dem Prinzip des „Umgekehrten Generationenvertrags“ vor, bei dem im Sinne der Nachhaltigkeit des Modells, einkommensabhängige Rückzahlungen zukünftigen Studierenden ein Studium ohne Finanzierungssorgen ermöglichen. Da jeder nur hinsichtlich seiner individuellen Leistungsfähigkeit belastet wird, gleichen dem Solidarprinzip folgend Geförderte mit sehr hohen Einkommen finanzielle Engpässe Ihrer Kommilitonen aus.

Brain Capital wurde von Marco Vietor, einem ehemaligen Studenten der WHU in Vallendar bei Koblenz,  mit der Unterstützung von Professor Markus Rudolf, ebenfalls WHU, gegründet. Während seiner Studienzeit und besonders im Engagement mit interessierten Schülern und Abiturienten kamen in Gesprächen immer wieder Bedenken und Absagen aufgrund von familiären finanziellen Engpässen auf. Interessierte und talentierte Abiturienten bewarben sich aufgrund dieser Tatsache erst gar nicht an der Hochschule. Aus dem Gedanken des „Umgekehrten Generationenvertrags“ heraus sowie einer starken Bindung ehemaliger Studenten und Absolventen („Alumni“) für ihre privat und familiär geführten Universitäten und Hochschulen wurde von daher Brain Capital ins Leben gerufen.

Die Geschäftsführung (bestehend aus Marco Vietor und Johannes Frankenfeld) und ihr Team wird von einem renommierten und aktiven Beirat unterstützt, der insgesamt über mehr als 150 Jahre in der Fonds- und Finanzbranche vorweist.

Brain Capital hat bis dato 23 Bildungsfonds aufgelegt – institutionelle Investoren und Privatinvestoren haben die Möglichkeit sich zu beteiligen. Daneben ist Brain Capital in Deutschland alleiniger Bildungsfondsanbieter, dessen Fonds vielversprechende Investment Grade Ratings erhalten. Das Unternehmen verwaltet zurzeit mehr als 150 Millionen Euro (per 31. August 2018).

Ein Studienfördervertrag umfasst, abhängig von der Hochschule und Studiengang, zwischen 10.000 und 100.000 Euro. Kooperationen mit mehr als 20 privaten Hochschulen im gesamtem Bundesgebiet bestehen: die Studiengänge sind divers – von Betriebswirtschaftslehre über Jura bis zu Medizin, IT, Tourismus, Logistik,Politik und Kommunikation.  Über 4000 Förderverträge mit Studierenden wurden in den letzten 13 Jahren geschlossen –davon sind 2.200 Studierende bereits rückzahlende Absolventen. Die Rückzahlungsquote liegt bei 99,9 Prozent.

Brain Capital ist eine professionelle, junge und dynamische Fondsgesellschaft und zeichnet sich daneben aber vor allem auch für seine Nahbarkeit aus – sowohl in Bezug auf die Kapitalgeber als auch auf Studierende und Interessenten.

Ansprechpartner

Dr. Elisabeth Rudolf-Sipötz
Strategisches Marketing
elisa.rudolfsipoetz@braincapital.de