Der Bildungsfonds für Ihre Hochschule

Mit dem Umgekehrten Generationenvertrag (UGV) bieten Sie Ihren Studierenden ein innovatives und individuell auf Sie zugeschnittenes Modell der Studienfinanzierung von Studiengebühren und teilweise Lebenshaltungskosten.
Mit ihm kann jeder Interessent auch ohne finanzielle Belastung an Ihrer Hochschule studieren.

Partnerhochschule von Brain Capital werden

Werden Sie Partnerhochschule von Brain Capital und bieten Sie Ihren Studierenden einen eigenen Bildungsfonds zur Studienfinanzierung

Wir legen für Ihre Hochschule einen individuell auf Sie und Ihre Studiengänge zugeschnittenen Bildungsfonds auf und verwalten ihn. Studierende, die am UGV teilnehmen schließen mit uns einen Fördervertrag ab. Der Bildungsfonds zahlt dann die Studiengebühren der Geförderten direkt an Sie als Partnerhochschule.

Gemeinsam erarbeiten wir die Vertragsparameter für Ihre Studierenden und gestalten gemeinsam die Kommunikation. Der Bildungsfonds wird somit fester Bestandteil Ihres Finanzierungsportfolios. Detailberatung, Auswahlgespräche, Vertragsabschlüsse mit den Geförderten sowie alle folgenden Verwaltungsschritte übernimmt das Team von Brain Capital. So entsteht ein exklusiv auf Ihre Hochschule zugeschnittenes Finanzierungsmodell.

Das einkommensabhängige Finanzierungskonzept von Brain Capital erschließt Ihnen als Hochschule eine neue Zielgruppe:Studierende, die zwar über die erforderlichen Qualifikationen verfügen, sich jedoch die Studiengebühren nicht leisten können sowie große Vorbehalte gegenüber klassischen Krediten haben. So stellen Sie sicher, dass alle geeigneten Interessenten ein Studium aufnehmen können.

Vorteile im Überblick

Brain Capital ist Kooperationspartner der Hochschulen auf Augenhöhe. Eine Zusammenarbeit ist mit vielfältigen Vorteilen für die Partnerhochschulen verbunden.

Reputation

Durch die Einrichtung hochschulspezifischer
Bildungsfonds, signalisieren Sie aktiv das Bestreben, allen qualifizierten Interessenten ein Studium zu ermöglichen.

Fairness

Kein Studium muss an der Finanzierung scheitern. Alle geeigneten Interessenten können unabhängig von ihrer persönlichen Situation ein Studium aufnehmen.

Sicherheit

Ein Modell, das der Unsicherheit über zukünftige Berufs- und Einkommensaussichten sowie der Angst vor einer fixen Schuldenlast Rechnung trägt.

Bewerberzahlen

Der UGV spricht insbesondere auch Studieninteressenten aus einkommensschwächeren Haushalten an und hat somit einen positiven Einfluss auf Ihre Bewerberzahlen.

Vertrauen

Durch das nachgelagerte und
einkommensabhängige Modell signalisieren die Hochschule und Ihre Partner, dass sie langfristig in die Qualität und das Potential ihrer Absolventen vertrauen.

Solidarprinzip

Die enge Zusammenarbeit bei der Umsetzung des
Studienfinanzierungsmodells, steigert das Vertrauen und die Akzeptanz der Studierenden gegenüber dem UGV.

Service

Brain Capital stellt den Partnerhochschulen abgestimmte Informationsmaterialien bereit und übernimmt die gesamte Betreuung der Studierenden in allen Belangen rund um den UGV.

Akzeptanz

Die Erfahrung zeigt, dass der UGV zu den beliebtesten Finanzierungsoptionen an den Partnerhochschulen zählt. In der Regel nutzen etwa 25 % der Studierenden einer Partnerhochschule das Modell.

Partnerhochschulen

Bisher nutzen folgende Partnerhochschulen das Brain Capital-Konzept:

Als Teil der Medizinischen Fakultät der Semmelweis Universität bietet der Asklepios Campus Hamburg Medizinstudenten der Semmelweis Universität die Möglichkeit, ihre klinischen Semester in Hamburg zu absolvieren. Durch die Anbindung an den Asklepios-Konzern können die Studenten ihr in kleinen Seminargruppen erworbenes theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden. Der Studienabschluss ist europaweit anerkannt und führt zur Approbation.

MehrWeniger

Die Bucerius Law School – Hochschule für Rechtswissenschaft in Hamburg ist eine private Stiftungshochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland. Die im Jahr 2000 gegründete Bildungseinrichtung der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gehört zu den angesehendsten Law Schools in Deutschland.

MehrWeniger

Die 1993 gegründete Cologne Business School (CBS) ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule in Köln, deren Studiengänge mit dem Bachelor of Arts, Master of Arts, Master of Business Administration sowie Executive Master of Business Administration abschließen. Neben General Management oder International Business stehen insbesondere Programme im Bereich Hotel-, Tourismus und Eventmanagement im Fokus. Diese können berufsbegleitend absolviert werden.

MehrWeniger

Die staatlich anerkannte, private Hochschule FH Wedel liegt in der Metropolregion Hamburg und steht seit über 60 Jahren für ein interdisziplinäres, praxisnahes und internationales Studium. Sie bietet Studiengänge in der Informatik und den
Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an.

WenigerMehr

Die Internationale Hochschule Bad Honnef – Bonn (IUBH) bietet als staatlich anerkannte, private Hochschule an ihren drei Standorten (Bad Honnef, Bad Reichenhall und Berlin) die verschiedensten Studiengänge des Dienstleistungsmanagements an, u.a. in den Bereichen Hotelmanagement, Tourismusmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Luftverkehrsmanagement und Eventmanagement.

WenigerMehr

Die Kühne Logistics University - Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in der HafenCity in Hamburg. Der Schwerpunkt in Forschung, Lehre und Weiterbildung liegt in den Bereichen Logistik und Management.

MehrWeniger

Die Universität zu Lübeck ist eine Hochschule in der Hansestadt Lübeck, die 1964 zunächst als zweite Medizinische Fakultät der Universität Kiel eingerichtet wurde. Studienangebot und Forschungstätigkeit fokussieren den Bereich Medizin und damit in Zusammenhang stehende Themen wie z.B. Medizinische Ingenieurswissenschaft.

WenigerMehr

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität ist eine medizinische Universität in privater Trägerschaft, die ein Studium der Humanmedizin anbietet. Das Studium an der PMU unterscheidet sich vom Medizinstudium an öffentlichen Universitäten u.a. hinsichtlich Praxisnähe ab Beginn des Studiums, einem optimalen Studierende / Dozenten-Verhältnis und Internationalität / Auslandserfahrung.

WenigerMehr

Die WHU – Otto Beisheim School of Management gehört zu den besten und renommiertesten deutschen Business Schools für General Management und genießt auch international hohes Ansehen. Sie ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht, die mit AACSB, AMBA und FIBAA dreifach-akkreditiert ist. Das Studienangebot an den beiden Campi in Vallendar und Düsseldorf reicht von Bachelor über Master-Studiengänge bis hin zu Full- und Part-time MBA-Programmen sowie Executive Education.

MehrWeniger

Die Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee ist eine staatlich anerkannte, privatwirtschaftliche Stiftungsuniversität und versteht sich als „Universität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik“. Als multidisziplinäre Hochschule bietet sie Studiengänge in den Fachbereichen Wirtschafts-, Kultur- und Kommunikations-, sowie Staats- und Gesellschaftswissenschaften an.

WenigerMehr

Die Hertie School of Governance ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit
Promotionsrecht in Berlin. Sie wurde im Dezember 2003 von der Hertie-Stiftung als gemeinnützige GmbH gegründet und befindet sich seit 2008 im historischen Quartier 110-Gebäude in der Berliner Friedrichstraße. Angeboten werden die beiden
Masterstudiengänge Master of Public Policy (MPP) und Master of International Affairs (MIA), sowie für Berufserfahrene die Programme Executive Master of Public Administration (EMPA) und in Kooperation mit der ESMT der Executive MBA/MPA.

WenigerMehr

Die European Management School (EMS) ist die wissenschaftliche Management School der staatlich anerkannten Cologne Business School (CBS) am Standort Mainz. Sie bietet - unabhängig vom Kölner Standort - ihre eigenen Studiengänge an, die ebenfalls FIBAA akkreditiert und vom zuständigen Ministerium staatlich anerkannt und mit dem Bachelor of Arts bzw. Master of Arts abschließen.

WenigerMehr

Die ESCP Europe ist eine private, staatlich anerkannte wissenschaftliche Wirtschaftshochschule. Neben ihrem Hauptcampus in Paris und dem Campus in Berlin gibt es vier weitere Standorte in London, Madrid, Turin und Warschau. Das transnationale Studienangebot bietet eine Vielfalt an allgemeinen und spezialisierten Studienprogrammen und reicht von Bachelor- über Masterstudiengänge bis hin zu Executive MBA und Promotionsstudium.

WenigerMehr

Die Handelshochschule Leipzig, seit 2012 HHL Leipzig Graduate School of Management, ist eine private, staatlich anerkannte Business School in Leipzig. Sie findet ihren Ursprung 1898 in einer Initiative der Leipziger Industrie- und Handelskammer und des Deutschen Verbands für das kaufmännische Unterrichtswesen. Im Jahre 1992 kam es zur Wiedergründung als private universitäre Wirtschaftshochschule. Sie bietet neben den ausschließlich in Englisch unterrichteten Master- und MBA-Programmen auch ein 3-jähriges Promotionsprogramm an.

WenigerMehr

Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine der führenden
privaten Business Schools mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Sie bietet Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Wirtschaft, Management, Banking und Finance sowie den Rechtswissenschaften. Mit ihren Studiengängen, Bildungsprogrammen, Forschungs- und Beratungsprojekten ist sie Rat- und Impulsgeber sowie Bildungspartner für Unternehmen und andere Organisationen, für Berufseinsteiger und erfahrene Fach-
und Führungskräfte.

WenigerMehr

Die ESMT Berlin wurde auf Initiative von 25 führenden globalen Unternehmen und
Verbänden gegründet. Die internationale Business School bietet Vollzeit- und
berufsbegleitende Executive MBA-Programme sowie einenMaster in Management und Management Weiterbildungen an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership und gesellschaftliche Verantwortung, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologie-management. 

WenigerMehr

Die Hochschule Macromedia ist eine private Hochschule mit Schwerpunkt im
Bereich Medien, Management und Kommunikation, die für ihre Studierenden in
anerkannten Bachelor- und Masterstudiengängen wissenschaftliches Arbeiten mit
praxisorientiertem Fachwissen verbindet. Über ihre Professorinnen und
Professoren, Projekte und Lehrbeauftragte unterhält die Hochschule intensive
Beziehungen zu Unternehmen der Kreativ-, Musik-, Sport- und Filmwirtschaft, zu
Medienhäusern, Start-Ups, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, zu
Verbänden und Kommunen, Kultur- und Nonprofit-Organisationen. Veränderungen in
Berufsprofilen und branchenspezifische Anforderungen werden so zeitnah in die
Lehre und Studiengänge integriert und unmittelbar an die Studierenden
weitergegeben.

WenigerMehr

Die Hochschule
Fresenius ist eine staatliche anerkannte, private Hochschule mit ihrem
Stammhaus in Idstein und bietet die verschiedensten Studiengänge (Bachelor- und
Masterabschlüsse, Vollzeit- und Teilzeitprogramme) in den Bereichen Chemie & Biologie, Gesundheit &
Soziales und Wirtschaft & Medien an. Durch ihre Standorte in Köln, Hamburg,
München, Düsseldorf, Frankfurt und Heidelberg ist die Hochschule in ganz
Deutschland vertreten.

WenigerMehr

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule in Hamm. Sie bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge in den Bereichen Logistik, Energiewirtschaft, Management, Sozialwissenschaft und Psychologie an. Die Programme umfassen Vollzeit- als auch Teilzeitprogramme.

MehrWeniger

Die International
School of Management (ISM) ist eine staatliche anerkannte, private Hochschule
mit ihrem Hauptsitz in Dortmund und ihren weiteren Standorten in
Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. Die Hochschule bietet
verschiedene Bachelor und Masterstudiengänge im Bereich der
Wirtschaftswissenschaften an und kooperiert mit diversen internationalen
Hochschulen und Unternehmen.

MehrWeniger

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht (EBS) ist eine private, staatlich anerkannte Universität in Hessen. Die Vorgängerinstitution wurde im Jahr 1971 in Offenbach am Main gegründet und der Umzug nach Oestrich-Winkel fand 1980 statt. Im Jahr 2010 wurde die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät um die EBS Law School gegründet und in den folgenenden Jahren erhielt die Hochschule auch den Universitätsrang. Neben dem Standort in Oestrich-Winkel besitzt die Universität einen Campus mit Verwaltungsgebäuden in Wiesbaden.

WenigerMehr

Die Carl Remigius Medical School wurde 2016 gegründet und ist eine Ausgründung aus der Hochschule Fresenius GmbH. Der Sitz der Gesellschaft ist Idstein. Daneben unterhält die Carl Remigius MS weitere Standorte in Frankfurt Hamburg, Köln und München. Das Studienangebot umfasst Studiengänge im medizinischen, pflegerischen und gesundheitsökonomischen Bereich.



MehrWeniger

Die Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaft (WLH) wurde im Jahr gegründet und bietet als Fachhoschule Studiengänge im Bereich Gesundheits- und Sozialwesen an. Sitz der WLH ist in Fürth.






MehrWeniger

Zusätzlich bietet Brain Capital zwei Fonds, die für ein LL.M.- und MBA-Studium an jeder Law School oder Business School im Ausland genutzt werden können:

Mit dem MBA Bildungsfonds bietet Brain Capital ein flexibles Konzept der Studienfinanzierung für den MBA an.  Teilnehmende Studierende können die gesamten oder einen Teil ihrer Studiengebühren sowie Reise- und Lebenshaltungskosten ihres MBA-Studiums finanzieren. Dabei ist der MBA Bildungsfonds nicht auf bestimmte Hochschulen beschränkt und kann für jedes MBA-Programm an jeder Business School im Ausland oder an einer unseren Partnerhochschulen genutzt werden.

WenigerMehr

Mit dem LL.M. Bildungsfonds bietet Brain Capital in Kooperation mit der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung ein flexibles Konzept der Studienfinanzierung für den LL.M. an.  Teilnehmende Studierende können die gesamten oder einen Teil ihrer Studiengebühren sowie Reise- und Lebenshaltungskosten ihres LL.M.-Studiums finanzieren. Dabei ist der LL.M. Bildungsfonds nicht auf bestimmte Hochschulen beschränkt und kann für jedes LL.M.-Programm an jeder Law School im Ausland genutzt werden.

WenigerMehr

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Dr. Johannes Frankenfeld
Geschäftsführer

Tel.:  0261/ 450 934 90
Mail: johannes.frankenfeld@braincapital.de